Von der Regierung von Oberbayern öffentlich bestellter und beeidigter Sachverständiger
Aufsichtsbehörde: IHK München/Oberbayern

abelski1Seit nunmehr über 20 Jahren befasse ich mich intensiv mit der Ausbildung und Resozialisierung von Hunden aller Rassen, insbesondere mit den sogenannten „Kampfhunden“.

Vor über 10 Jahren habe ich bereits regelmäßig Ausbildungslehrgänge sowohl in München als auch in Österreich für sogenannte „Kampfhunde“ veranstaltet.
Des weiteren hatte ich zeitweise das Amt des 1. Landesgruppen-Vorsitzenden der Gesellschaft der Bullterrierfreunde in Bayern (GBF), sowie den 2. Vorsitz des 1. American Staffordshire Terrier Working Club Austria (1.ASTWC) inne. In diesem Verein war ich auch als Körmeister tätig.

Alle diese rassebezogenen Vereinstätigkeiten und Mitgliedschaften habe ich bereits vor meiner öffentlichen Bestallung als Sachverständiger aus Gründen der Neutralität und Unabhängigkeit aufgegeben bzw. gekündigt.

Des weiteren arbeitete ich als langjähriger Ausbilder und Schutzdiensthelfer in einem BLV Verein, bei dem ich seit meiner Bestallung nur noch als normales Mitglied tätig bin.

Mit meinen eigenen Hunden und mit fremden Hunden habe ich mehrere Prüfungen im Unterordnung und Schutzhundebereich mit Erfolg abgelegt.

Bereits seit 1994 bin ich als Hundesachverständiger tätig. Am 05. Mai 1999 wurde ich von der Regierung von Oberbayern als Sachverständiger öffentlich bestellt und beeidigt für das Fachgebiet:

Verhalten von Hunden im Hinblick auf Aggressivität und Gefährlichkeit gegenüber Menschen und Tieren.

Name: Michael Abelski
geboren: am 05.08.1959
Geburtsort: München

Einen Ausschnitt meiner Tätigkeitsbereiche finden Sie hier —> Schwerpunkte Tätigkeit.

Nachdem mein Bullterrier Rüde “Snoopy” (abgelegte und bestandene Prüfungen: BH, AD, Sch-H) im Alter von 13 1/2 Jahren verstorben ist und es ohne Hund natürlich nicht geht, habe ich mich nunmehr für eine Französische Bulldog Hündin mit dem Namen ” Mimi” entschieden.

mimi